|

Flexible Mathematik

Juni  2015 / 9 Kommentare deaktiviert für Flexible Mathematik

Manchmal kehre ich in meine steirische Heimat zurück und ich finde es immer wieder lustig was dort alles passiert. Keine Sorge in Wien passiert auch genug Sinnbefreites, aber die Distanz schärft den Blick. Die Steirer sind, wie im Übrigen auch der Österreicher, äußerst flexibel in jeder Lebenslage. Eine Eigenschaft die oft hilfreich sein kann und sie wird gerne auch falsch interpretiert. Flexibilität bedeutet Weiterkommen, weg vom Stillstand.

Also: Auf zu neuen Ufern, auf zu neuen Horizonten. Juchee.

Doch der neue Horizont wird gleich einmal endlich, wenn man nicht so genau weiß, wie es auf der anderen Seite so ausschaut. Fällt man da hinunter, gibt es da Schilchersturm und Maroni, gibt es da einen Uhrturm… Und jetzt bin ich schon da, wo ich hinwollte. Bei der flexiblen steirischen Mathematik. Ein steirischer Politiker meinte noch vor der Wahl, dass ein Nichterreichen der 30% Marke seinen Rücktritt bedeuten. Kein leichter Satz. Nach der Wahl waren es tatsächlich weniger als 30%. Was tun? Jetzt kommt die steirische flexible Kernölmathematik zur Geltung. Er ist natürlich nicht gegangen. Für das Land, für sich selbst, … wegen der Dings… der Horizonte und wegen der flexiblen Mathematik. Besteht man so die Zentralmatura?